Bootshaus Kehrsiten, LU, schweiz 2003-2004

Situation
Das Bootshaus ist Teil eines Gesamtprojekts. Dieses sieht eine Bebauung der Hangparzelle mit drei Volumina
vor. Das Doppelbootshaus wurde bereits fertiggestellt.Wohnhaus und Garagenhaus folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Entwurf
Das Bootshaus wurde sorgfältig in einen Nievausprung engebettet. Es besitzt in der oberen Etage für beide
Parteien einen Aufenthalts-/Schlafraum, der über eine minimale Treppe errreichbar ist. Dusche, WC und eine
kleine Küche komplettieren das Bootshaus für die Wochenendnutzung. Eine sich von unten nach oben
auffächernde Schalung wird aus einer geschlossenen Kiste für die Boote ein heller Bereich in der oberen Ebene.
Schiebetore im Bootsbereich vereinfachen das Beladen und öffnen das Bootshaus im Küchenbereich zu dem Vorplatz.

Konstruktion
Um die Einbindung in das Ortsbild zu gewährleisten sollte das Bootshaus als Holzhaus in Erscheinung treten. Die Aufhängung von zwei Booten bringt jedoch hohe Lasten mit sich, die über ein Stahlskelett auf den Betonsockel abgegeben werden.


ARCHIPART-Projekt
turmgut erlenbach zh

bödtker erlenbach zh

Kehrsiten lu

bahnhof erlenbach zh

ortsentwicklung weggis lu

dr. zürcher erlenbach zh

ebisquare ebikon lu

mckinsey münchen

grünhalten engelberg ow

talstrasse albbruck

grundschule dogern

kongresshotel diplom

wohnungsbau

der ort

architekturkritik